Was sind Gartenblumen?

Die Gartenblumen als mehrjährige Stauden

Gartenblumen sind sehr vielseitige GartenPflanzen

Im Garten sind die Gartenblumen die Seele des Gartens. Bei Gartenblumen denkt man vorrangig an die ausdauernden jedes Jahr wieder kommende Pflanzen, auch fachmännisch als Stauden bezeichnet. Die Einteilung der Gartenblumen in Stauden bis zu den holzigen Halbsträucher oder auch zweijährige Pflanzen und zuletzt den einjährige Sommerblumen wird durch den botanischen Pflanzenaufbau bestimmt.

Bei dieser botanischen Pflanzeneinteilung entstehen auch unterschiedliche variabele Übergänge. Zu den botanischen Pflanzensammlungen des Botanischen Garten mit den historischen Anfängen

 

   

Die Stauden als Gartenblumen

Stauden, Sommerblumen und Sträucher u.s.w.

Stauden bilden Speicher- und Überdauerungsorgane. Im Gegensatz müssen die einjährigen Sommerblumen jedes Jahr neu ausgesät werden. Die Sommerblumen beenden ihre Vegetationsperiode mit der Samenbildung. Sommerblumen beenden ihre Vegetationsperiode mit der Samenbildung. Die Samenreife verbrauchen die Pflanze vollständig und die Mutterpflanzen sterben.

Zweijährige Pflanzen sind kurzlebige Pflanzen, diese Pflanzen sind nach zwei bis mehrere Jahren erschöpft. Zweijährige Pflanzen entwickelten schon mehrere Pflanzen-Generationen.

Es gibt echte Stauden, Halbsträucher bis hin zu den echten Sträuchern.

Weiter mit den Stauden

Gartenblumen auch Holzgewächse?

Zu den Holzgewächsen gehören verholzte Stauden, Sträucher bis zu den Bäumen. Stauden sind nur krautige Pflanzen, dagegen verholzte Stauden werden zu den Halbsträuchern eingeteilt. Krautige Pflanzen bilden weiterbestehende fortlebende Organe, Speicherwurzeln oder Knospen im oder auf dem Boden. Die Holzgewächse entwickeln im verholzten Bereich ihre ausharrenden Knospen. In der kommenden Vegetationsperiode entwickeln sich aus den überdauernden Organen die neuen Pflanzen. Holzgewächse werden in Baumschulen herangezogen dagegen Stauden in Staudengärtnereien.

Die Holzgewächse mit Sträucher und Bäume

Sträucher bilden immer Äste oder bodennahe holzige Verzweigungen. Bäume entwickeln immer verholzte Stämme, aus den sich die Äste entwickeln.

-->> Weiter mit dem Blumengarten und den Lebensbereiche mit der Staudenbepflanzung und den Stauden.

 

Skp-Ti">Blumen-Themen  Orchideen-Themen zu denPflanzen-Themen gehören die Pflanzen-Themen  sowie die Baum-Themen mit den Eiben-Themen.
Gärtnermeister i. R. Martin Krug - Bonndorf http://nagabi.de # Natur - Garten & Garten2 - Kontakt - Google Analytics